P
Schule und Lehrer

Die erste alte Schule stand etwa da, wo sich heute das Haus Rehrmann Detmar-Schmitz-Platz befindet, und war 1702 erbaut. Vermutlich stand hier nur ein schlichter Unterrichtsraum zur Verfügung.

 

1837 wurde die sogenannte Alte Schule bezogen. Hier wurden Jungen und Mädchen getrennt in zwei Klassenräumen unterrichtet.

 

Eine neue Schule mit drei Klassenräumen stand dann ab 1927 zur Verfügung, und wurde bis 1970 genutzt.

 

Ab 1970 werden die Erkelner Kinder in Hembsen eingeschult und das Gebäude, einschließlich Gelände, wird heute in erweitertem Zustand als Sonderkindergarten für behinderte Kinder und Regelkindergarten genutzt.

 

 Lehrer in Erkeln

 

Hauptlehrerstelle

1651 nachweislich wird Hartman von Geismar aus Höxter als erster Lehrer genannt

1774

Gocke

1788 - 1810

Heinrich Ernst aus Kleinenberg

?

Klinkemeyer aus Mastholte

1812 - 1843

Johann Ernst (Sohn des Heinrich Ernst)
1843 - ? Johann Wiegen aus Rolfzen
? - 1877 Heinrich Hengst aus Dringenberg

1877 - 1911

Josef Bieling aus Engar (vorher Erwitzen)
1911 - 1952 Friedrich Meyer aus Kollerbeck (vorher Beller)
1952 - 1956 Xaver Kaspersmeier aus Paderborn (vorher Hembsen)
1956 - 1959 Josef Dierkes aus Dalhausen

 

(Ostern 1959 wurde die Hauptlehrerstelle aufgehoben)

 

 

 

II. Lehrerstelle

1825 August Scheit aus Brakel
? Ferdinand Ernst (Sohn von Johann Ernst)
1854 Finke
1879 - 1882 Theodor Tegethoff aus Welda
? Christian Rüther aus Vinsebeck
? Conrad Müller aus Höxter
1887 - 1889 Hugo Hartmann aus Lügde
1889 - 1902 Catharina Koch aus Scharmede
1902 - 1909 Elisabeth Bremer aus Paderborn
1909 - 1919 Maria Zengerling aus Nieheim
1919 - 1957 Josefine Heinemann aus Bad Driburg
1959 - 1965 Josef Dierkes aus Dalhausen
1965 - 1966 Heinrich Kluge aus Brakel
1966 - 1970 Karl Kraus aus Hückeswagen, der letzte Lehrer in Erkeln

 

 

 

III. Lehrerstelle (besteht ab 1.Apr. 1913)
1913 - 1914 Johannes Faber aus Bad Driburg
1919 - 1924 wieder Johannes Faber
1924 - 1925 Otto Rompowski
1925 - 1936 Erich Winkeler
1936 - 1937 Dieding
1937 - 1949 Karl Machens
1949 - 1951 Georg Kletschke
1951 - 1952 Franz Unterstein
1952 - 1956 Josef Dierkes aus Dalhausen
1957 - 1959 Käthe Kemper aus Erkeln
Apr. - Aug. 1959 Jung
1959 - 1964 Sieglinde Kalb aus Altenbergen
1964 - 1970 Ditha Fröhlingsdorf aus Brakel