P
Pfarrer in Erkeln

 

Die Pfarrei Erkeln
wird 1231 nachweislich zum ersten Mal genannt

 

vor 1300 Henricus sacerdos plebanus de ercle

1311 wird Johannes Plebanus erwähnt

1334 Bernardus de Spirito Sancto

1467 Ludolf von der Molen

1567 Nicolaus Lips

1608 Paulus Drudenius

1646 starb Johannes Schroeder

erst ab 1644 sind geordnete Kirchenbücher vorhanden

1644 - 1694 Gerhard Poelmann aus Brakel

1695 - 1746 Johann Detmar Schmitz aus Münster

1746 - 1762 Christian Fleckner

1762 - 1782 Everhard Hoberg aus Beckum

1780 - 1819 Joseph Tillmann aus Fürstenberg /Büren

1819 - 1842 Ignatius Stricker aus Brakel

1843 - 1879 Ferdinand Gauksterdt aus Stukenbrock

1879 - 1885 Vakanz ( Kulturkampf )

 

1885 - 1908 Anton Fecke aus Germete

 

 

1909 - 1910 Rudolf Thiem aus Paderborn ( Pfarrverweser)

 

1910 - 1926 Hermann Kümmel aus Lüchtringen

 


 

1926 - 1934 Hermann Schulte aus Hespecke / Sauerland

 

1934 - 1951 Bernhard Göbel aus Annen Kr. Hörde (ab 19?? Dechant)

 

 

1951 - 1953 Hermann Aufenanger aus Willegassen Kr.Warburg

09. Juli 1954 Abtrennung der Filialgemeinde Beller nach Hembsen

 

1953 - 1956 Heinrich Hülsmann aus Bochum

 

 

 

1957 - 1981 Bernhard Knoche aus Werpe Kr. Meschede

 

 

1981 - 1984 Pater Victor van Vlieth als Pfarrverweser

1984 - 1989 Friedhelm Peters

Dez.1989 - Mai 1990 Eduard Gogollok

1990 - 1993 Marian Wieczorek

seit 1993 Johannes Schwider (als Subsidiar)

 

 

1993 - 1996 Johannes Epkenhans

1996 - 1997 Vikar Hubertus Rath als Pfarrverweser

 

24.06. 1997 - 30.04.2012  Siegfried Schink
für Beller, Erkeln, Hembsen, anschließend Subsidiar

 

 

 

als langjährige Vertretung Rev. Joseph Wortmann (1932* - 2015+)

 

 

 

 

Fehlerhafte Eintragungen bitte melden! heimatverein@erkeln.de