P
Ortsdiener

 

Amtszeit Ortsdiener Lebensdaten Adresse
1844 Johannes Caspar Frischemeier * 07.11.1803 Amelunxen
+ 19.06.1868 Erkeln
Nr. 55 b
1844-? Johannes Heinrich Bernhard Benkel * 08.10.1795 Erkeln
+ 17.01.1853 Erkeln
nicht feststellbar
1866-1877 Johannes Heinrich Zimmermann
(1833-1855 Förster in Erkeln)
* 06.03.1799 Erkeln
+ 13.02.1877 Erkeln
Nr. 94
1882/1883 Carl August Ewen
(war mit der Nichte des Vorgängers verheiratet)
* 20.08.1827 Dalhausen
+ 15.01.1902 Erkeln
Nr. 128
1911-1919 Franz Wilhelm Eilebrecht * 04.11.1856 Erkeln
+ 30.01.1919 Erkeln
Nr. 90
1919-1925 Johannes Anton Eilebrecht
(Sohn des Vorgängers; zunächst auf ein Jahr)
* 20.02.1888 Erkeln
+ 16.11.1956 Erkeln
Nr. 90
1925-1933 Franz Wilhelm Sievers * 20.05.1872
Wiehorn bei Tietelsen
+ 21.01.1933 Erkeln
Nr. 129
1933-1940 Franz Sievers
(Sohn des Vorgängers)
* 16.04.1906 Erkeln
+ vermisst im 2. WK
Nr. 129
1940-1948 Carl Friedrich Hermann Kühlewind * 10.10.1876 Klein-Furra
+ 15.03.1956 Erkeln
Nr. 68
1948-1949 Johannes Leßmann * 28.02.1895 Brakel
+ 26.11.1978 Erkeln
Nr. 35
1949-1974 Heinrich Merswolke
[war Schwiegersohn seiner Vorgänger Johannes Leßmann (1895-1978) und Johannes Eilebrecht (1888-1956)]
* 20.09.1911 Lippramsdorf
+ 24.10.2002
Antonius Altenheim Brakel
Nr. 35
       
1882/83 wird August Ewen als Polizeidiener erwähnt
1911 wird im Gemeinde-Protokoll Polizeidiener Eilebrecht erwähnt
Lt. Protokoll wird ab 1.1. 1916 die Besoldung des Ortsdieners Eilebrecht von 500 auf 700 Mark erhöht
Lt. Protokoll vom 6.2. 1919 werden die Beerdigungskosten für den verstorbenen Ortsdiener Eilebrecht von der Gemeinde übernommen
Ab 1.4. 1919 wird der Maurer Johann Eilebrecht probeweise auf ein Jahr gewählt
Auf Antrag vom 25.2. 1920 wird Eilebrecht als Polizeiwachtmeister vorgeschlagen, wird wahrscheinlich aber nicht als Polizeibeamter übernommen, sondern ist Ortsdiener geblieben
Im Protokoll vom 15.4. 1925 wird Polizeidiener Sievers erwähnt